Jetzt läuft auf Radio Hannover:

++ Impfzahlen in der Region gehen leicht zurück - Kinder sind Impf-Spitzenreiter ++

Vor Weihnachten war der Ansturm groß, jetzt gehen die Impfzahlen an den Stationen in der Region Hannover wieder zurück. Von rund 27.500 Menschen vor den Weihnachtsfeiertagen auf etwa 23.500 in der ersten Januarwoche. Dabei sind die meisten Impfungen immer noch Booster-Impfungen. Wie Regionssprecher Christoph Borschel gegenüber Radio Hannover sagte, entscheiden sich aber auch weiter Ungeimpfte für den Anti-Corona-Pieks. Impf-Spitzenreiter sind im Moment die Kinder in Hannover. Mit rund 11.000 Impfungen ist bereits mehr als jedes 7. Kind zwischen 5 und 11 erst-geimpft. Die Impfzahlen von den Kinderärzten in der Region sind da noch nicht mitgerechnet.

Regionspräsident Steffen Krach will sich darauf nicht ausruhen. Der nächste Schwerpunkt der Impfkampagne sollen Impfangebote für Kinder in den Umlandkommunen sein.