Jetzt läuft auf Radio Hannover:

++ Sahlkamp: Mann will Hausbrand mit Gießkanne löschen ++

Mit einer Gießkanne in der Hand wollte er zurück in sein brennendes Haus laufen und löschen: Ein 45 Jahre alter Mann im Sahlkamp konnte gerade noch von einer Polizistin festgehalten und so womöglich vor dem Tod bewahrt werden.

Der Hauseigentümer erlitt schwere Brandverletzungen an Kopf und Beinen sowie eine Rauchgasvergiftung, als sein Haus am Heidelbeerweg Mittwochnachmittag brannte. Die Polizistin, die gerade nicht im Dienst war, sah die Flammen und den Qualm und hielt den Eigentümer mit seiner Gießkanne fest. Der 45-Jährige musste in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr löschte den Hausbrand, dafür mussten mehrere Straßen im Sahlkamp gesperrt werden. Brandermittler der Polizei konnten die Ursache für das Feuer nicht mehr feststellen. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar – der Eigentümer aber in Sicherheit.