++ 8 Jahre Jugendhaft für Innenstadt-Raser

8 Jahre Jugendhaft wegen Mordes, Fahrens ohne Führerschein und Diebstahls: So lautet das Urteil des Landgerichts Hannover gegen einen 18-Jährigen, der im Juni in der Innenstadt einen Obdachlosen totgefahren hat. Die Richter der ersten großen Jugendkammer sahen es als erwiesen an, dass der junge Mann mit dem Mord den Diebstahl des Tatfahrzeugs, eines Mercedes SLK, verdecken wollte. Der 18-Jährige war im Juni durch die Innenstadt gerast, um einer Polizeikontrolle zu entgehen. In der Bahnhofstraße erfasste er dann den 82-Jährigen. Die Verteidigung hatte auf fahrlässige Tötung plädiert, da der Angeklagte zum Tatzeitpunkt stark alkoholisiert gewesen war. Dem folgten die Richter nicht, sie urteilten auf Mord und ordneten eine Entziehungskur an.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen