++ Staubilanz 2018: ADAC veröffentlicht Verkehrsstatistik ++

Autofahrer standen in Niedersachsen im vergangenen Jahr noch öfter im Stau als im Vorjahr.  Insgesamt summierten sich die Kilometer in Niedersachsen auf mehr als 155.250. Das bedeutet: trauriger Spitzenreiter unter den norddeutschen Bundesländern. Die meisten Staukilometer in Niedersachsen wurden auf der A1 gemessen, die von Norden über Bremen und Osnabrück Richtung Ruhrgebiet führt. An zweiter Stelle in der Staubilanz landete die Nord-Süd-Achse A7 mit insgesamt fast 43.672 Kilometern. Hier waren besonders häufig die Abschnitte zwischen Schwarmstedt und Berkhof sowie zwischen Westenholz und Schwarmstedt betroffen. Die folgenschwersten Unfälle des Jahres gab es auf der A2, die meisten davon waren mit LKW-Beteiligung. Der staureichste Abschnitt war dabei im Raum Lehrte, gefolgt von der Baustelle zwischen Wunstorf-Kolenfeld und Bad Nenndorf sowie dem Abschnitt zwischen Wunstorf-Luthe und Garbsen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen