++ Anklage gegen mutmaßlichen Vergewaltiger erhoben ++

Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau im Januar auf dem Gelände der Herschelschule in Vahrenheide hat die Staatsanwaltschaft Hannover nun Anklage gegen den 25-jährigen Tatverdächtigen erhoben. Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft bestätigte, wird dem Mann Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Er soll das 20 Jahre alte Opfer in einen Kellerabgang eines Mehrfamilienhauses an der Weimarer Allee gezerrt und dort vergewaltigt haben. Die Frau konnte zunächst flüchten, doch der Mann holte sie kurze Zeit später ein und verging sich erneut an ihr. Dieses Mal auf dem Hof der Herschelschule am Großen Kolonnenweg. Laut Anklage soll der mutmaßliche Täter die junge Frau bereits wenige Tage zuvor in ihrer Wohnung vergewaltigt haben. Er sitzt seit seiner Festnahme in Untersuchungshaft. Wann der Prozess gegen ihn am Landgericht Hannover stattfindet, steht noch nicht fest.

Kategorie: