++ Brutale Schulhof-Attacke: Polizei ermittel wegen versuchten Totschlags ++

Nach einer brutalen Schlägerei auf einem Schulgelände in Lehrte ermittelt die Polizei nun wegen versuchten Totschlags. Mehrere junge Männer waren am vergangenen Samstag  auf dem Schulgelände an der Südstraße aneinander geraten – dabei wurde ein 20-Jähriger lebensgefährlich am Kopf verletzt. Er liegt seitdem laut Medienberichten mit Schädel-Hirn-Trauma im künstlichen Koma. Bei dem Streit ging es nach Polizeiangaben um einen länger währenden Konflikt. Dieser sollte an dem Abend offenbar beigelegt werden. Ein Begleiter des Opfers geht von einem Hinterhalt aus. Der 18-Jährige selbst hatte sich wohl mit Pfefferspray zur Wehr gesetzt und war geflüchtet, woraufhin zwei seiner Kontrahenten mit einem spitzen Gegenstand auf seinen 20-jährigen Kumpel einstachen. Nachdem die Polizei zunächst wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt hatte, werden die 17 und 18 Jahre alten mutmaßlichen Täter mittlerweile des versuchten Totschlags verdächtigt.

Kategorie: