++ Gestohlenen Porsche verkauft: 50-Jähriger vor Gericht ++

Ein Mann aus Bayern ist in Hannover Opfer einer Autoschieberbande geworden. Er hatte hier nach einer Internetanzeige einen Privatverkäufer getroffen und für 74.000 Euro einen Porsche Panamera gekauft. Wenige Monate später, als der Bayer den Wagen weiterverkaufen wollte, stellte sich heraus, dass der Luxuswagen gestohlen war. Der Tacho war manipuliert und die Papiere gefälscht. Der Porsche wurde von der Polizei konfisziert und an den eigentlichen Besitzer zurückgegeben. Der Mann, der den Wagen an den Bayern verkauft hatte, muss sich seit gestern vor Amtsgericht Hannover wegen Betrug und Hehlerei verantworten. Er schweigt zu den Vorwürfen. Der 50-Jährige soll Strohmann einer betrügerischen Bande sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen