++ Hannover ist Spitzenreiter in Blitzereinnahmen ++

Hannover ist Spitzenreiter in Niedersachsen was die Einnahmen bei den Bußgeldern durch Blitzer-Anlagen angeht. Das hat eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergeben. Demnach hat die Stadt im vergangenen Jahr durch Geschwindigkeitsüberschreitungen insgesamt rund 5, 1 Millionen Euro eingenommen. Aber: in diesem Jahr wird die Stadt wohl deutlich weniger Bußgelder einnehmen als noch 2017. Und zwar weil unter anderem zehn Blitzer in der Stadt im Frühjahr abgeschattet werden mussten. Die Anlagen waren nicht ordnungsgemäß installiert worden waren. Bisher liegen die Blitzer Einnahmen der Stadt in den ersten drei Quartalen 2018  bei etwa 3,7 Millionen Euro. Bis Oktober sind rund 90 000 Bußgeldverfahren eingeleitet worden. Im vergangenen Jahr waren es insgesamt 120.000 gewesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen