++ Johnson Controls verkauft Batteriesparte in Marienwerder ++

Der Mischkonzern Johnson Controls hat  seine gesamte Batteriesparte an Finanzinvestoren verkauft  –das betrifft auch Hannover. Denn in Marienwerder hat die Batteriesparte Power Solutions ihren europäischen Hauptsitz mit 1.300 Arbeitnehmern. Die amerikanische Johnson Controls hat den Verkauf am Dienstag offiziell bekannt geben. Neuer Eigentümer wird eine Gruppe kanadischer Investmentgesellschaften unter Führung von Brookfield Business Partners. Der Kaufpreis betrage 13,2 Milliarden US-Dollar. Das sind umgerechnet 11,7 Milliarden Euro. Der Eigentümer-Wechsel wird sich aber offenbar nicht negativ auf den Standort Hannover auswirken. Ein Sprecher der Europazentrale bewertet den Verkauf gegenüber der HAZ als gute Entscheidung. Auch der Betriebsrat und die Gewerkschaft IG Metall sollen die Entwicklung entspannt sehen.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen