++ Mann im Hauptbahnhof niedergestochen ++

Bei einem Streit im Hauptbahnhof ist am Freitag Mittag ein Mann schwer verletzt worden- nach Polizeiangaben geriet der 48-Jährige gegen 11.15 Uhr am Seitenausgang hinter der Burgerking Filliale mit einem anderem Mann in Streit. Bei der Auseinandersetzung erlitt einer der Männer eine Stichverletzung, ob mit einem Messer wollte die Polizei bisher nicht bestätigen. Zuerst haben die Sanitäter befürchtet der Mann schwebe in Lebensgefahr, die Polizei geht aktuell aber lediglich von schweren Verletzungen am Oberkörper aus. Der Verdächtige floh in Richtung Raschplatz, konnte aber wenig später am Bahnhofsvorplatz gestellt werden. Der Hintergrund für diese Auseinandersetzung ist bisher noch nicht geklärt, die Ermittler gehen aber davon aus, dass die beiden Beteiligten aus Hannovers Obdachlosenszene stammen. Erst vor wenigen Wochen hatte es zwei Messerattacken in der Innenstadt gegeben, eine davon endete tödlich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen