++ Mobike statt Obike: 400 neue Leih-Fahrräder in der Innenstadt ++

Nach der Insolvenz des Leihrad-Anbieters Obike aus Singapur und seinem Scheitern in Hannover, kommt jetzt Mobike. Der chinesische Anbieter mit ähnlichem Namen will auch mit fast gleichem Leih-Konzept in Hannover auftreten. Wie die Haz berichtet, will das Unternehmen am Montag damit beginnen, die ersten der insgesamt 400 Leih-Fahrräder in der Innenstadt aufzustellen. Die orange –silbernen Räder können wie schon beim vorherigen Anbieter per Handy App bezahlt und ohne feste Station am Straßenrand mitgenommen und anderswo abgestellt werden. Laut dem Bericht will Mobike eine hochwertigere Vor-Ort Dienstleistung anbieten und schneller bei Pannen reagieren. Es heißt, dass das Unternehmen in Hannover eine Halle angemietet hat, wo die Leih-Räder zwischengelagert und gewartet werden. Eigenes Personal soll ständig dafür sorgen, dass defekte oder falsch abgestellte Leihräder eingesammelt werden, so eine Sprecherin.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen