++ Mord von Barsinghausen: Prozessauftakt vor dem Landgericht ++

Prozessauftakt im Fall „Anna-Lena“: Ein 24-Jähriger muss sich ab heute vor dem Landgericht Hannover verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm „Mord aus niedrigen Beweggründen“ vor. Er soll die 16-Jährige Mitte Juni in Barsinghausen ohne erkennbaren Grund niedergeschlagen und durch Tritte und Schläge mit einem Ast getötet haben. Der 24-Jährige bestreitet die Tat. Für den Prozess am Landgericht sind zunächst fünf Termine angesetzt.  Gesprochen wurde außerdem über ein mögliches Mordmotiv des Deutsch-Dominikaners: Das Opfer wies zwar keine Anzeichen auf eine Vergewaltigung auf, war aber teils unbekleidet aufgefunden worden. Womöglich tötete er das Mädchen, nachdem der Versuch eines sexuellen Übergriffs gescheitert war. Ermittler prüfen, ob der Mann auch als Verdächtiger für den Tod einer 55-Jährigen in Barsinghausen infrage kommt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen