++ Polizei erwischt 200 Autofahrer am Handy ++

Allein hier in der Region waren am Donnerstag mehr als 100 Beamte im Einsatz und haben mehr als 400 Verstöße geahndet. Im Fokus des ersten bundesweiten Aktionstages stand jegliche Form der Ablenkung am Steuer, insbesondere aber die Handynutzung. In der Region Hannover erwischte die Polizei mehr als 200 Menschen, die während der Fahrt telefoniert oder getippt hatten. In ganz Niedersachsen waren am Donnerstag fast 800 Beamte im Einsatz. Landesweit müssen rund 1100 Menschen mit einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen, weil sie während der Fahrt das Handy genutzt haben.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen