++ Polizei verfolgt Autobahnraser ++

Ein 51 Jahre alter Mann hat sich am Sonntag auf der A7 eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei von Hannover bis Göttingen geliefert. Aufgefallen war der Verkehrsrowdy auf der Autobahn in Höhe Mellendorf, weil er dort mit seinem Transporter ein anderes Auto abdrängen wollte. Weil er die Haltesignale der Polizei ignorierte, nahmen mehrere Streifenwagen und ein Hubschrauber die Verfolgung auf. Bei einer Geschwindigkeit von bis zu 180 Stundenkilometern rammte der Mann etwa 15 Mal ein vor ihm fahrendes Polizeiauto und gefährdete Unbeteiligte. Die Einsatzkräfte versuchten den Raser schließlich mit einer Art Nagelteppich auf der Straße zu stoppen. Doch der 51-Jährige konnte mit seinem Transporter ausweichen und fuhr zielgerichtet auf die Polizisten zu. Einer von ihnen konnte sich nur mit einem Sprung über die Leitplanke retten. Auf einer Raststätte bei Göttingen konnte der Mann schließlich festgenommen werden. Als Grund für sein Verhalten gab der Mann an, Wut auf die Polizei gehabt zu haben.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen