++ Prozessauftakt: Hauptbahnhof-Schläger angeklagt ++

Am Landgericht hat am Dienstag der Prozess gegen drei Männer begonnen, die im Februar in eine Schlägerei im Hauptbahnhof verwickelt gewesen sein sollen. Einer von ihnen, ein 23-Jähriger, muss sich wegen versuchten Totschlags verantworten. Er soll einem am Boden liegenden 37-Jährigen mit Anlauf gegen den Kopf getreten haben. Der erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma, wie die HAZ berichtet. Beim Landgericht war zunächst niemand für Rückfragen erreichbar. Den zwei Bekannten des 23-Jährigen wirft die Staatsanwaltschaft gefährliche Körperverletzung vor. Im Februar war der 23-Jährige im Hauptbahnhof mit seiner Freundin in Streit geraten. Der 37-Jährige und ein weiterer Mann sollen sich daraufhin eingemischt und den 23-Jährigen geschubst und geschlagen haben. Daraufhin seien ihm die beiden Bekannten zu Hilfe geeilt, es kam zu der Prügelei. Ein Urteil könnte am Donnerstag fallen.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen