++ Leiche in Höver: Mann beteuert Unschuld ++

Prozessauftakt gegen einen Mann aus Bockenem, der im Verdacht steht, seine Frau im Mai umgebracht und in einem Gebüsch in der Höver bei Sehnde abgelegt zu haben. Der 32-Jährige bestritt die Tat am Dienstag vor dem Landgericht Hildesheim. Seine Frau sei weggefahren und nicht wiedergekommen. Das sagte ein Gerichtssprecher auf Nachfrage von Radio Hannover. Demnach habe der Angeklagte mehrere mögliche Verdächtige benannt, die etwas mit dem Tod seiner Frau zu tun haben könnten – unter anderem den früheren Chef der 32-Jährigen, mit dem sie eine Beziehung gehabt haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten Totschlag vor. Für den Prozess sind über zehn Termine angesetzt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen