++ Schleuserring zerschlagen: Tatverdächtige festgenommen ++

Erfolgreicher Schlag gegen Schleuserring am Flughafen Hannover: Die Bundespolizei hat vier Tatverdächtige festgenommen. Das hat die Behörde am Freitag mitgeilt.  Nachdem am Flughafen in Langenhagen unerlaubte Einreisen von syrischen Staatsbürgern aus Griechenland festgestellt worden waren, nahm die Bundespolizei vor Ort die Ermittlungen auf. Dabei stellte sich heraus, dass die Syrer, vornehmlich weibliche Staatsangehörige,  von Schleusern begleitet worden waren. Sie sollen für die illegale Dienstleistung bis zu 2.000 Euro gezahlt haben. Aktuell gehen die Ermittler von 10 Einschleusungen an bundesweite Flughäfen aus, vor allem aber auch nach Hannover. Jetzt im November schlugen die Ermittler zu – sie durchsuchten Wohnungen im Landkreis Holzminden und Thüringen und nahmen vier Tatverdächtige fest, drei von ihnen sitzen bereits in Untersuchungshaft. Mit weiteren Tatverdächtigen ist zu rechnen – die Ermittlungen dauern an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen