++ Stadtentwässerung: Abwassergebühren sollen steigen ++

Es wäre die erste Erhöhung seit 15 Jahren: Die Abwassergebühren in Hannover sollen kräftig steigen, und zwar um mehr als ein Drittel. Das geht aus einem Antrag hervor, der gestern in den Betriebsausschuss für Stadtentwässerung eingebracht wurde und Radio Hannover vorliegt. Grund sind notwendige Investitionen ins Kanalnetz. Der Kubikmeter Schmutzwasser würde dann ab kommendem Jahr 2 Euro 33 kosten – ein Plus von 61 Cent. Wie die Stadt vorrechnet, bedeute das für einen Single-Haushalt 24 Euro mehr pro Jahr, für eine vierköpfige Familie schon rund 100 Euro. Nach der geplanten Erhöhung soll die Gebühr für drei Jahre stabil bleiben. Die CDU im Betriebsausschuss für Stadtentwässerung hat sich zunächst Bedenkzeit erbeten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen