Streik im Klinikum Region Hannover

Die Beschäftigten des Klinikums Region Hannover wehren sich gegen Überlastung und Personalmangel und treten heute und morgen in einen Warnstreik. Im Klinikum Nordstadt, im Siloah, sowie in den Krankenhäusern in Großburgwedel, Lehrte, Laatzen, Neustadt und Langenhagen kann es darum zu Einschränkungen kommen. Vereinbarte Behandlungstermine könnten ausfallen oder verschoben werden. Eine Notfallversorgung ist aber gesichert. Aufgerufen zu dem Streik hat die Gewerkschaft Verdi – sie will für die Beschäftigten bessere Arbeitsbedingungen erkämpfen, einen Tarifvertrag und eine bessere Ausbildungsqualität. Bisher hätten Gespräche mit dem Regionsklinikum aber nicht zur Aufnahme von Tarifverhandlungen geführt, so Verdi. Am Mittag gibt es eine Kundgebung an der Goseriede.