++ Tierquälerei-Skandal: Schlachthof verliert Biozertifikat ++

Der Schlachthof in Gleidingen hat sein Biozertifikat bis auf Weiteres verloren. Nach dem Tierquälereiskandal sei das Siegel entzogen worden, bis die Abläufe im Betrieb geklärt seien – heißt es in Medienberichten. Außerdem wird die Arbeit im Schlachthof vorerst von Regionsmitarbeitern kontrolliert. Das Deutsche Tierschutzbüro begrüßte am Mittwochabend die Konsequenzen, forderte aber weiterhin eine lückenlose Aufklärung. Sie riefen außerdem die Handelspartner von Leine-Fleisch dazu auf, die Zusammenarbeit zu beenden. Die Tierschützer hatten entlarvt, dass Schweine in dem Laatzener Schlachthof mit Elektrotreibern gequält worden seien. Am Mittwoch wurde entsprechendes Videomaterial bei einer Kundgebung gezeigt. Das verantwortliche Unternehmen räumte die Verstöße bereits ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen