Tragischer Stadtbahnunfall in der Nordstadt

Tragischer Unfall gestern an der Nienburger Straße in der Nordstadt. Dort ist ein 83-Jähriger Mann am Abend von einer Stadtbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann wollte gegen kurz nach halb acht mit einem zwei Jahre älteren Bekannten an der Haltestelle Appelstraße offenbar in die stadteinwärts fahrende Bahn steigen – beide überquerten die Gleise an der Fußgängerfurt. Während der 85-Jährige den Bahnsteig erreichte, schaffte es der 83-Jährige nicht mehr, vor einer stadtauswärts fahrenden Bahn auf die andere Seite zu kommen. Trotz Notbremsung des Fahrers erfasste die Bahn der Linie 4 den Mann. Er wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Nach dem Unfall war die Strecke fast 2 Stunden lang gesperrt, es gab einen Schienenersatzverkehr zwischen Herrenhäuser Gärten und Königsworter Platz.