++ Urteil gegen IS-Sympathisantin Safia S. rechtskräftig ++

Gut zwei Jahre nach der Messer-Attacke auf einen Polizisten im Hauptbahnhof Hannover ist das Urteil gegen die heute 17-jährige IS-Sympathisantin Safia S. rechtskräftig, der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hatte die Revision am Donnerstag zurückgewiesen. Für die Jugendliche bleibt es damit nun bei einer Haftstrafe von sechs Jahren. Ihre Verteidiger hatten mit der Revision ein geringeres Strafmaß erreichen wollen. Doch der Bundesgerichtshof bestätigte das vorherige Urteil des Oberlandesgerichtes. Die Richter kamen zu dem Schluss, dass die Schülerin damals bei ihrem Messerangriff im Auftrag des Islamischen Staates gehandelt und die Tat mit der Terrormiliz abgesprochen hatte. Safia S. war die erste Minderjährige, die in Deutschland wegen eines Mordversuchs und der Unterstützung des IS verurteilt worden war. Ein Bekannter des Mädchens war zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil er von der Tat gewusst, diese aber nicht angezeigt hatte. Auch seine Revision wurde vom Bundesgerichtshof zurückgewiesen.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen