++ Weitere Unfälle auf der A2 ++

Lange Staus und schwere Unfälle – der heutige Montag ist kein guter Tag auf der A2: Nachdem es bereits am Morgen zu zwei tödlichen Auffahrunfällen zwischen Braunschweig-Watenbüttel und Hämerlerwald in Richtung Hannover gekommen war, hat sich am Mittag ein weiterer Unfall mit schwerem Folgeunfall zwischen Rehren und Lauenau ereignet. Nach ersten Information ereignete sich der Folgeunfall um kurz nach zwei Uhr am Stau-Ende zum ersten Unfall in Fahrtrichtung Hannover, schon wieder war ein LKW einem weiteren aufgefahren. Der 60-jährige Unfallverursacher musste von Rettungskräften aus seiner Fahrerkabine befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den  Schwerverletzten in eine Klinik. Der Fahrer des vorausfahrenden LKW zog sich leichte Verletzungen zu.  Den Schaden schätzt die Polizei auf 50.000 Euro. Es kommt zu massiven Verkehrsbehinderungen auf der A2.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen