++ Zukunftsoffensive E-Bus: üstra stellt komplett auf Elektroantrieb um ++

Während die Themen  Feinstaub und Stickoxid gerade wieder hochkochen, weil eine Gruppe von Lungenärzten die gesetzlichen Grenzwerte in Frage stellt, setzt die Üstra nun auf reinen Elektroantrieb bei ihren Bussen in Hannover. Gemeinsam mit Regionspräsident Hauke Jagau hat das Verkehrsunternehmen heute die "Zukunftsoffensive E-Bus" vorgestellt. In den kommenden 5 Jahren soll der Busbetrieb in der Innenstadt komplett elektrisch werden. Im Ersten Schritt wird bis März kommenden Jahres die Ringlinie 100/200 komplett elektrisch, bis 2021 soll der Umstieg auf E-Busse in der gesamten Umwelt-Zone erfolgen. Insgesamt 48 neue Fahrzeuge werden dazu angeschafft, im reinen E-Antrieb der Busse könnten dann 3,8 Tonnen Co2 pro Jahr eingespart werden. Möglich ist das Großprojekt durch 26 Millionen Euro Fördermittel von Bund und Land. Man arbeite gemeinsam mit Regiobus daran, dass E-Busse in Zukunft auch im hannoverschen Umland unterwegs sein werden.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen