Jetzt läuft auf Radio Hannover:
Hannover News - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Limmer: Bauarbeiter stürzt in die Tiefe ++

Kategorie:

Auf einer Baustelle in Limmer ist laut Medienberichten ein Bauarbeiter schwer verletzt worden. Ein 39 Jahre alter Mann stürzte am Mittwochmorgen mehrere Meter in die Tiefe, laut bisherigen Erkenntnissen von einer Leiter, und brach sich das Becken. Auch Arme und Beine wurden verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 8 Uhr an der Kesselstraße, wo das Neubauprojekt Limmerquartier entsteht. Zeugen und Anwohner berichteten von lauten Schmerzschreien des Verletzten. Er war nicht sofort entdeckt worden, weil Maschinenlärm seinen Hilferuf offenbar zunächst übertönte. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend in eine Klinik. Geklärt werden muss jetzt der genaue Unfallhergang, um auszuschließen, ob auf der Baustelle gegen Arbeitsschutzrichtlinien verstoßen wurde.

++ Politik reagiert positiv auf gekippte Ausgangssperre ++

Kategorie:

Das Aus für die Ausgangsperre in Hannover stößt in der Kommunalpolitik überwiegend auf Zustimmung. Sowohl das Ampelbündnis im Rat aus SPD, FDP und Grünen als auch Politiker der Union und der Linken begrüßten das Gerichtsurteil, wie aus einem Bericht der Neuen Presse hervorgeht. Ähnliche Reaktionen gab es auch in der Regionsversammlung. Zugleich wurde fraktionsübergreifend gefordert, bestehende Regelungen durchzusetzen. Auch in der Bevölkerung war die nächtliche Ausgangsperre sehr umstritten: Bis gestern Nachmittag waren beim Verwaltungsgericht Hannover 70 Klagen und Eilanträge gegen sie eingegangen. In der Nordstadt gab es seit Tagen Protestmärsche, die sich auch gegen den Vorwurf staatlicher Willkür richteten. Ob die abendlichen Demos, die eigentlich noch bis Samstag angekündigt waren, nun immer noch fortgesetzt werden, ist bisher unklar.

++ Feuerwehr Garbsen: drei Einsätze an einem Abend ++

Kategorie:

Die Stadtfeuerwehr Garbsen ist zu drei Bränden in Treppenhäusern gerufen worden, die offenbar mutwillig gelegt wurden. Nach Angaben der Einsatzkräfte kam der erste Alarm gegen 21:00 Uhr. Mit fünf Fahrzeugen fuhr die Feuerwehr zum Einsatzort in Altgarbsen. Das Feuer dort war offenbar schon erloschen, auch wenn an den Wänden und am Boden noch Spuren zu sehen waren. Nur wenige Minuten später meldete jemand einen weiteren Brand im Stadtteil auf der Horst und auch dort waren nur noch die Folgen des Feuers zu sehen. Etwa gleichzeitig  ging eine weitere Brandmeldung aus Marienwerder ein, darum kümmerte sich aber die Feuerwehr Hannover. Zu den Bränden hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen.

++ Gerichtsurteil: Ausgangssperre aufgehoben ++

Kategorie:

Die Ausgangssperre in der Region Hannover ist mit sofortiger Wirkung aufgehoben worden. Die Verwaltung reagiert auf ein Urteil am Oberverwaltungsgericht in Lüneburg. Die Maßnahme ist dort als nicht Verhältnismäßig eingestuft worden. In einer Eilentscheidung hatte das Verwaltungsgericht Hannover bereits am Karfreitag die Rechtmäßigkeit der Allgemeinverfügung infrage gestellt. Das Oberverwaltungsgericht folgte nun. Die Entscheidung ist nicht mehr anfechtbar. Damit ist die Ausgangssperre gekippt.

++ Impfstart für Hausärzte ++

Kategorie:

Ab heute Impfen in Niedersachsen auch die Hausärzte. Praxen, die an der Impfkampagne teilnehmen, konnten Vakzin bestellen. Ihnen stehen nun pro Woche 20 Dosen zur Verfügung. In Zukunft sollen das noch deutlich mehr werden. Verimpft wird zunächst das Mittel von Biontech. In zwei Wochen sollen dann auch Astrazeneca und Moderna dazukommen. Die Impfung läuft, wie im Impfzentrum auch nach Priorisierung. Bisher gibt es keine genauen Angaben dazu, wie viele Ärzte Impfstoff gegen das Corona-Virus bestellt haben.

++ Kinder bestehlen 89-Jährigen ++

Kategorie:

Die Polizei sucht nach Zeugen, nachdem in Großburgwedel ein 89-Jähriger Opfer eines Trickdiebstahls wurde. Nach Angaben der Beamten wurde der Senior in Höhe eines Spielplatzes  an der Von-Alten-Straße angesprochen. Drei Jungs im Alter von vier bis zehn Jahren fragten ihn ob er einen Fünfer Wechseln könne. Der 89-Jährige holte seine Geldbörse heraus und kramte darin nach Kleingeld. Dabei wurde ihm aber das Portmonee aus der Hand genommen und die Kinder liefen damit weg. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei in Großburgwedel zu melden.

++ A7: Polizei rettet verletzte Eule ++

Kategorie:

 Die Polizei konnte auf der Strecke zwischen Altwarmbüchen und Kirchhorst eine verletzte  Eule retten. Das Jungtier war offenbar von einem LKW oder einem Auto angefahren worden und saß durchnässt und orientierungslos am Straßenrand. Ein Fahrer dem das Tier auf der A7 aufgefallen war, rief die Polizei und die brachte das Tier in eine Wildtierauffangstation in Sachsenhagen. Dort soll die Eule wieder aufgepäppelt und gesund gepflegt werden.

++ Nordstadt: Demo gegen Ausgangssperre ++

Kategorie:

Rund 90 Menschen haben gestern Abend in der Nordstadt gegen die nächtliche Ausgangssperre in Hannover demonstriert. Die Polizei war vor Ort schritt aber nicht ein, weil alles ruhig verlief und sich die Teilnehmenden an Abstands- und Hygieneregeln hielten. Die Ausgangssperre gilt noch bis zum 14.04. bis dahin soll sie auch konsequent durchgesetzt werden, so die Polizei.

 

++ Selbsttest an Schulen künftig verpflichtend ++

Kategorie:

Nach den Osterferien müssen sich Lehrer und Schüler regelmäßig auf das Coronavirus testen. Das Kultusministerium hat am Vormittag die konkreten Pläne dazu vorgestellt. Die Schüler und das Schulpersonal sollen sich demnach zweimal wöchentlich testen - und zwar selbst und zu Hause vor Unterrichtsbeginn. Dafür bekommen alle in der Schule regelmäßig entsprechende Testkits ausgehändigt. Damit testet sich dann jeder selbst per Abstrich im Nasenflügel. Ist das Ergebnis positiv, so müssen die Schüler zu Hause bleiben, die Schule informieren und Kontakt zu einem Arzt oder einem Testzentrum aufnehmen, um einen PCR-Test zu veranlassen. Die Schule informiert das Gesundheitsamt. Das Kultusministerium setzt bei dem Test-Konzept auf Vertrauen und Eigenverantwortung. Eltern sollen per Unterschrift bestätigen, dass bei ihrem Kind ein negatives Corona-Testergebnis vorliegt. Schulen können auch die Vorlage des benutzten Testkits verlangen. Falls ein Schüler oder eine Schülerin mal vergessen haben sollte sich zu Hause zu testen, dann kann er oder sie den Test ausnahmsweise in der Schule nachholen.

++ NFV annulliert aktuelle Fußball-Saison ++

Kategorie:

Die Fußballsaison der Amateure ist offiziell beendet. Der Niedersächsische Fußballverband hat die Saison in allen Spiel- und Altersklassen abgebrochen. Alle bisher ausgetragenen Begegnungen werden annulliert, Auf- und Absteiger gibt es nicht. Einzig die Pokalwettbewerbe, sollen nach Möglichkeit noch zu Ende gespielt werden. Der Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes Günther Distelrath sagte, man habe diese Entscheidung schweren Herzens getroffen. Eine rechtzeitige Wiederaufnahme des Spielbetriebs sei aber nicht mehr realistisch gewesen. Selbst im besten Fall hätte man wegen der Vorbereitungszeit nicht vor Mitte Mai spielen können. Und erschwerend hinzu kämen die drastisch gestiegenen Infektionszahlen. Insgesamt seien es einfach zu viele Unwägbarkeiten, sagt der Fußball-Verband. Und nicht zuletzt folge man mit dieser Entscheidung dem klaren Votum der Vereine.