++ Steine auf Weiche gelegt: Stadtbahn entgleist in Groß-Buchholz ++

Kategorie:

Gefährlicher Zwischenfall in Groß-Buchholz. Dort haben Unbekannte nahe der Stadtbahn-Haltestelle Roderbruchmarkt Steine auf eine Weiche gelegt und eine Stadtbahn damit zum Entgleisen gebracht. Der Vorfall passierte in der Nacht zu gestern, gegen kurz nach halb eins. Weil die Bahn kurz vor der Haltestelle war, fuhr sie nur mit geringer Geschwindigkeit.. Wie viele Fahrgäste noch an Bord der Linie 4 waren ist nicht bekannt, Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Im Anschluss wurde die Bahn wieder eingegleist und fuhr zu einem Betriebshof, wo sie aktuell auf mögliche Schäden untersucht wird. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und sucht nun dringend Zeugen.

++ Schon wieder Trickbetrüger: Falsche Wasserwerker rauben Seniorin in Limmer aus ++

Kategorie:

Schon wieder haben dreiste Trickbetrüger, getarnt als Wasserwerker, eine Rentnerin bestohlen: Diesmal in Limmer. Die alte Dame war am Samstagmittag gerade vom Einkaufen zurück und parkte ihren Rollator im Treppenhaus, als einer der Täter sie ansprach. Er erklärte, es habe einen Wasserrohrbruch im Haus gegeben und benötige Zugang zu ihrer Wohnung. Während der Mann vorgab die Anschlüsse zu überprüfen, schickte er die Frau ins Bad, um die Toilette zu betätigen. Unter dem Vorwand eine Visitenkarte zu holen flüchtete er nach rund 15 Minuten. Die Seniorin bemerkte, dass offenbar ein zweiter Täter ihre Wohnung durchsucht und dabei hochwertigen Schmuck gestohlen hatte. Erst am Mittwoch hatten falsche Wasserwerker in Waldhausen zugeschlagen und neben wertvollem Schmuck rund 100.000 Euro Bargeld erbeutet. Die Polizei fahndet nach den Tätern und bittet um Zeugenhinweise.

++ Voll wie nie auf der Strecke: Teilnehmerrekord beim Hannover Marathon ++

Kategorie:

Der Hannover Marathon hat gestern bei bestem Frühlingswetter so viele Menschen bewegt wie noch nie: 26.792 Starter zählten die Veranstalter bei der 29. Ausgabe, zudem rund 250.000 Zuschauer, die über den Tag verteilt an der Strecke waren. Einen neuen Temporekord gab es zudem bei den Frauen - Racheal Mutgaa aus Kenia kam über die Marathondistanz nach 2:26:15 Stunden ins Ziel und brach damit den bisherigen Streckenrekord von 2013. Bei den Männern siegte der 21-Jährige Silas Mwetich, der zum ersten Mal außerhalb Afrikas einen Marathon lief und nach 2:09:37 Stunden das Ziel erreichte. In der Nacht vor dem Rennen hatten Hannovers Abschleppunternehmen wieder jede Menge zu tun. Mehr als 200 Autos mussten abtransportiert werden, um die Marathonstrecke frei zu bekommen. Etwa so viele wie in den Jahren zuvor.

++ Blindgänger in Misburg-Süd gefunden: Keine Evakuierung nötig ++

Kategorie:

Bei Bauarbeiten in Misburg-Süd ist Donnerstagnachmittag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die britische Fünf-Zentner-Bombe, die sich in etwa zwei Meter Tiefe an der Anderter Straße befand, stellte sich glücklicherweise als bereits entschärft heraus. Das heißt es ist keine Entschärfung der Fliegerbombe und somit auch keine Evakuierung der Bewohner nötig. Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen kümmerten sich um den sicheren Abtransport des Blindgängers.

++ Misburg: Heimbewohner missbraucht Mitarbeiterin sexuell ++

Kategorie:

In einem Misburger Wohnheim für sucht- und psychisch Kranke soll eine Mitarbeiterin von einem Bewohner sexuell missbraucht worden sein. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Hannover. Ermittelt werde in einem besonders schweren Fall der Vergewaltigung, hieß es. Ausgerechnet in einem Wohnheim, das Erkrankte wiedereingliedern soll, soll der Vorfall am vergangenen Sonntagabend passiert sein. Beschuldigt wird ein 35-Jähriger, er soll eine 22-jährige Mitarbeiterin in seinem Zimmer vergewaltigt haben. Sie konnte anschließend fliehen und alarmierte die Polizei in einer nahegelegenen Tankstelle. Der Verdächtige sitzt bereits in Untersuchungshaft. Laut Informationen der HAZ habe der Mann die Tat auch schon gestanden. Besonders brisant ist, dass er erst vor kurzer Zeit aus einer psychiatrischen Anstalt entlassen worden sein soll. Er soll bereits wegen Gewalttaten auffällig geworden sein, allerdings bislang nicht wegen sexueller Übergriffe.

++ Trickdieb erbeutet 100.000€ und Schmuck von 82-Jähriger ++

Kategorie:

100.000 Euro sowie mehrere Schmuckstücke hat ein Trickdieb von einer Rentnerin in Waldhausen ergaunern können. Der Mann hatte sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben und sich unter dem Vorwand das Wasser abstellen zu müssen Zutritt zur Wohnung verschafft. Nachdem er alle Wasserhähne im Haus aufdrehte, bat er die alte Dame, den Duschkopf der Badewanne festzuhalten, bis kein Wasser mehr käme. Während die 82-Jährige im Bad wartete, begab sich der falsche Wasserwerker im Haus auf eine dreiste Beutetour. Er durchwühlte sämtliche Schubladen und Schränke und wurde fündig. Als sich der Trickbetrüger aus dem Staub gemacht hatte fehlten 100.000 Euro und diverse Schmuckstücke. Die Kripo Hannover sucht nun Zeugen des Trickdiebstahls vom Mittwoch.

++ Umweltministerium bestätigt: Wolf riss 15 Heidschnucken ++

Kategorie:

Der Verdacht hat sich bestätigt. Die vor einem Monat bei Burgwedel getöteten 15 Heidschnucken sind tatsächlich von einem Wolf gerissen worden. Das hat das Umweltministerium am Donnerstag bestätigt. Der Wolf stammt laut Ministerium möglicherweise aus einem Revier rund um Burgdorf. Der Wolf hatte Anfang März 15 Heidschnucken auf einer Weide zwischen Engensen und Schillerslage getötet und weitere Tiere verletzt. Der Besitzer der Herde hatte seine Weide nicht gegen Wolfsangriffe geschützt.

++ "5G CMM Expo": Deutsche Messe AG plant neue Technikmesse ++

Kategorie:

5G CMM Expo - das ist der etwas sperrige Name einer neuen geplanten Messe, gehandelt wird sie bereits als CeBit Nachfolgerin. Sie soll bereits im Herbst nächsten Jahres erstmals in Hannover stattfinden - das kündigte Messe-Vorstand Jochen Köckler am Mittwoch während der Hannover Messe an. Bis dahin soll das gesamte Messegelände mit dem künftigen Mobilfunkstandard 5G ausgestattet sein. CMM steht für Connected Mobile Machines. Die neue Technikmesse basiert also auf dem Konzept, den Datenaustausch zwischen industriellen Maschinen zu beschleunigen. Das Messegelände soll mit 5G Netz als ganzjähriges Testgelände bereitstehen. Und schon diesen Oktober soll ein erster Kongress zur 5G CMM Expo stattfinden.

++ Messerattacke im Kröpcke: Sicherungsverwahrung für Angeklagten? ++

Kategorie:

Er soll im Oktober vergangenen Jahres in der U-Bahnstation am Kröpcke auf einen jungen Mann eingestochen und nur einen Monat zuvor einen anderen Mann mit einem Bambusstock verprügelt haben. Am Donnerstag hat vor dem Landgericht Hannover der Prozess gegen einen 36 Jährigen begonnen. Die Anklage wirft ihm schwere Körperverletzung vor. Im Verfahren geht es aber vor allem darum, ob der mutmaßliche Täter in die Sicherungsverwahrung geht. Der Angeklagte ist durch eine akute paranoid-halluzinatorische Psychose möglicherweise Schuldunfähig. Am Freitag kommt das Gutachten eines Sachverständigen. Mit dem Bericht wird dann auch ein abschließendes Urteil erwartet.

++ Aus Kostengründen: "Willkommen, Baby"-Programm soll gekürzt werden ++

Kategorie:

Eine Glückwunschkarte vom Oberbürgermeister, mehr nicht: Die Stadt Hannover will aus Kostengründen das "Willkommen, Baby"-Programm kürzen. Das hat der Jugendhilfeausschuss laut Medienberichten am Dienstag beschlossen. Konkret fallen damit die Hausbesuche von Familienexperten weg. Das kostenlose Angebot der Stadt soll zum Ende des Jahres eingestellt werden. Die Stadt rechnet mit einer jährlichen Ersparnis von rund 200.000€, da eine Personalstelle in der Verwaltung gestrichen wird und die Zuschüsse für die Familienzentren wegfallen, die die Hausbesuche übernommen haben. Neben der notwendigen Haushaltssanierung sei auch die sinkende Nachfrage an dem Angebot ausschlaggebend für die Entscheidung gewesen.

++ Rund 4,8 Milliarden: Jedes dritte deutsche Ei kommt aus Niedersachsen ++

Kategorie:

Mit rund 4,8 Milliarden Konsumeiern ist im vergangenen Jahr mehr als jedes dritte in Deutschland gelegte Ei aus Niedersachsen gekommen, das teilte das Landesamt für Statistik in Hannover am Mittwoch mit. Besonders auffällig ist der Rückgang von Eiern aus der umstrittenen Bodenhaltung. Der Anteil sank um etwa 5%. Der Anteil an Eiern aus Freilandhaltung stieg dagegen um die gleiche Menge an. Nach dem Verbot klassischer Käfighaltung Ende 2009 stieg die Eierzeugung das achte Mal in Folge an. Auch die Zahl der Haltungsplätze hat sich kontinuierlich erhöht.

++ Waffenfund bei Wohnungsdurchsuchung in Stöcken: 29-Jähriger festgenommen ++

Kategorie:

17 Pistolen,16 Gewehre, acht Revolver und drei Maschinenpistolen  hat die Polizei bei einer Wohnungsdurchsuchung in Stöcken gefunden. Nach Angaben der Polizei wurde der 29-jährige Besitzer wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Bereits Mitte Februar waren die Ermittler auf den jungen Mann aufmerksam geworden und hatten auf Verdacht ein Verfahren eingeleitet. Zuerst vermuteten die Ermittler der 53-jährige Inhaber der Wohnung habe versucht eine scharfe Pistole über das Internet zu bestellen. Vor Ort trafen sie aber auf dessen Sohn. Weitere Überprüfungen ergaben, dass nicht der 53-jährige Vater die Waffe bestellen wollte, sondern sein Sohn, der vor Ort nicht gemeldet war. Bei der Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten neben den Schusswaffen mehrere Kilogramm Munition, Nationalsozialistische Orden und Bilder sowie etwa 100.000€ Bargeld sicher.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen