Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Einzigartiger Hannover-Brief unterm Hammer: Startgebot bei 50.000 Euro ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Einzigartiger Hannover-Brief unterm Hammer: Startgebot bei 50.000 Euro ++

Ein historischer Brief aus Hannover nach Chile von vor 160 Jahren – für mindestens 50.000 Euro. Ein einzigartiger Auslandsbrief aus Hannover kommt bald in Wiesbaden unter den Hammer.

Das Heinrich Köhler Briefmarken-Auktionshaus versteigert Teile der Sammlung des ehemaligen Tengelmann-Chefs Erivan Haub. Der Hannover-Brief ist bei der nun anstehenden Auktion mit dem Startgebot von 50.000 Euro das teuerste Stück.

Besonders wertvoll sei der Brief aufgrund seiner Einzigartigkeit, so das Auktionshaus. Er habe damals eine abenteuerliche Reise zurückgelegt – mit der Panama Railway von der Atlantik-Küste zur Pazifik-Küste Südamerikas und von dort weiter mit dem Schiff bis nach Chile. Außerdem handele es sich um einen sogenannten Ersttagsbrief – der am allerersten Gültigkeitstag der darauf befindlichen hannoverschen Briefmarken aufgegeben wurde.