Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Eigentlich gilt Corona-Warnstufe 1 - die Region verzichtet aber darauf sie auszurufen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Eigentlich gilt Corona-Warnstufe 1 - die Region verzichtet aber darauf sie auszurufen ++

Mehr als 5 Prozent der Intensiv-Patienten in Niedersachsens Krankenhäusern haben Corona, und das schon den fünften Werktag in Folge. Außerdem liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in der Region Hannover deutlich über 35. Somit sind die Voraussetzungen für die sogenannte Warnstufe 1 eigentlich erfüllt. Dennoch verzichtet die Region Hannover darauf, sie auszurufen. In einem Video-Statement erläuterte Regionspräsident Hauke Jaguar diese Entscheidung. Man habe nach Absprache mit dem Sozialministerium davon abgesehen, da das Land zurzeit die Corona-Verordnung überarbeite. Es mache keinen Sinn, am Freitag eine Warnstufe auszurufen, die ab Sonnabend gelte, wenn bereits ab nächster Woche eine neue Corona-Verordnung neue Regeln bringe. Jagau sagte außerdem, dass sich durch die Warnstufe 1 ohnehin nur wenig ändere im Vergleich zu den bisher geltenden Regeln.