Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Deutsche Bahn: Rangierunfall macht 600.000€ Schaden ++  - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Deutsche Bahn: Rangierunfall macht 600.000€ Schaden ++

Ein zusammengestauchter Zug, ein beschädigter Unimog und weit mehr als 600.000 Euro Sachschaden. Das ist die Bilanz nach einem Rangierunfall im Abstellbereich der Deutschen Bahn am Pferdeturm. Zwei Züge und ein Unimog wurden dort am Sonntag beschädigt. Nach Angaben der Bundespolizei war es wohl zum Zusammenstoß gekommen, als ein Bahnmitarbeiter über Fernsteuerung den Unimog bediente. Er selbst saß dabei im Führerstand des IC hinter dem Unimog. Er konnte die Strecke offenbar nicht richtig einsehen und fuhr auf einen abgestellten ICE auf. Der Expresszug wurde nicht nur am Triebwagen beschädigt, sondern auch eingeklemmt zusammengestaucht. Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Bahnverkehrs.