Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Hannovers Obdachlose wünschen sich mehr Unterstützung bei der Wohnungssuche ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Hannovers Obdachlose wünschen sich mehr Unterstützung bei der Wohnungssuche ++

Obdachlose Menschen in Hannover wünschen sich mehr Unterstützung bei der Wohnungssuche. Das haben Umfragen der Stadt zum Thema Wohnungslosigkeit ergeben. Fast drei Viertel der befragten Obdachlosen sucht demnach nach einer Wohnung. Als größte Probleme wurden dabei der Mietpreis, Schulden- oder Schufa-Einträge, ein Gefühl der Überforderung oder Ablehnung des Vermieters angegeben. Ein Fünftel gab an, keinen Anspruch auf eine Wohnung in Hannover zu haben. Zwei Drittel wünscht sich generelle Unterstützung bei der Wohnungssuche, ein Viertel auch sprachliche Hilfen. In der Corona-Pandemie waren zudem auch medizinische Versorgung, Unterkünfte mit Einzelzimmern oder Plätze etwa für Sucht- oder Psychotherapie gefragt. Wohnraum und Unterbringungsangebote schaffen - diesen Weg werde die Stadt Hannover mit Hochdruck weitergehen, kündigte Oberbürgermeister Belit Onay an. Auch bei der Mehrsprachigkeit sei Handlungsbedarf sichtbar. Außerdem prüft die Stadt derzeit eine Verstärkung der Straßensozialarbeit.