Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Fokus auf 2G: Landesregierung will neue Corona-Verordnung vorstellen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Fokus auf 2G: Landesregierung will neue Corona-Verordnung vorstellen ++

Niedersachsens Landesregierung will am Dienstag eine neue Corona-Verordnung vorstellen. Eine wesentliche Änderung soll die Ausweitung der sogenannten 2G-Regel sein. Dadurch sollen einige Bereiche des öffentlichen Lebens nur noch für Menschen zugänglich sein, die vollständig gegen Corona geimpft oder genesen sind. Das könnte etwa in der Gastronomie oder in Kultureinrichtungen der Fall sein – dafür soll dort keine Maskenpflicht mehr gelten und das Abstandhalten entfallen.

Jugendliche bis 18 sollen auch ohne Impfung oder Genesung Zutritt erhalten, weil sie sich regelmäßig vor der Schule testen. Für die unteren Jahrgänge soll zudem die Maskenpflicht in den Klassen entfallen.

Die neue Corona-Verordnung soll auch konkrete Maßnahmen für ein Inkrafttreten der drei Warnstufen enthält. Bei uns in der Region Hannover gilt derzeit faktisch die Warnstufe 1 und somit die 3G-Regel allerdings hat die Verwaltung noch keine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen unter Verweis auf die neue Verordnung. Das Regelwerk soll voraussichtlich schon am Mittwoch in Kraft treten.

Einen sogenannten Freedom Day, an dem nach dem Vorbild Großbritanniens alle Corona-Beschränkungen aufgehoben werden, soll es bei uns übrigens nicht geben. Ministerpräsident Stephan Weil erteilte einem entsprechenden Vorstoß von Kassenärzte-Chef Andreas Gassen eine Absage. Gassen hatte für den 30. Oktober die Aufgebung aller Beschränkungen gefordert.