Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Neuer Kita-Bericht zeigt: es fehlen nach wie vor Betreuungsplätze ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Neuer Kita-Bericht zeigt: es fehlen nach wie vor Betreuungsplätze ++

Nach wie vor fehlen in der Region Hannover Betreuungsplätze in den Kindergärten. Das zeigt der neue Kita Bericht. Die Versorgungsquote im Kindergartenbereich liegt für die drei bis sechs Jahre alten Kinder bei 95,8 Prozent und zeigt sich damit im Vergleich zum Vorjahr fast unverändert. Die Kommunen arbeiten mit Hochdruck daran, neue Betreuungsplätze zu schaffen, so Sozialdezernentin Andrea Hanke. Trotzdem bleibe es nach wie vor eine große Herausforderung, dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden. Der anhaltende Fachkräftemangel verstärke die Situation zusätzlich. Im Kindergartenjahr 2020/21 sind im Zuständigkeitsbereich der Region insgesamt elf neue Betreuungseinrichtungen entstanden. Es fehlen nach jetzigem Stand aber für das kommende Kita-Jahr 419 Plätze für die über dreijährigen Kinder sowie weitere 289 Krippen-Plätze für die unter Dreijährigen.  Die Region bleibe dran am Ausbau der Betreuungsplätze, so Sozialdezernentin Hanke. Zum Ende des Kitajahres 2022/23 soll laut Prognose der Regionsverwaltung die Gesamtversorgung auf 102,6 Prozent steigen. Die regionalen Unterschiede zwischen den einzelnen Kommunen bleiben aber groß.