Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Bürgerbeteiligung: Das wünschen sich die Hannoveraner für ihre Innenstadt ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Bürgerbeteiligung: Das wünschen sich die Hannoveraner für ihre Innenstadt ++

Im Schilderwald: OB Onay (3. v. l.) bei der Vorstellung der Zwischenbilanz im Rathaus

Schilderwald statt Parkplatz am Köbelinger Markt, Tango und Surfwelle vor der Oper: Die sogenannten Experimentierräume in der Innenstadt im Sommer waren umstritten, bei vielen aber auch beliebt. Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay hat am Freitag im Rathaus eine positive Zwischenbilanz gezogen.

Die Bürgerbeteiligung habe die Erwartungen der Stadt voll erfüllt. Man habe experimentiert und dabei wichtige Erkenntnisse gewonnen, vor allem auch durch Befragungen, so Onay.

Demnach wünschen sich die Hannoveranerinnen und Hannoveraner für die City mehr Grün und mehr Sitzplätze im Schatten. Es soll möglichst viele Geschäfte geben, aber weniger Ketten. Autos sollen nicht überall fahren, Tickets für Bus und Bahn dafür günstiger werden.

In einem nächsten Schritt soll nun in fünf verschiedenen Quartieren der Innenstadt experimentiert werden. Ziel sei, die City lebenswert und zukunftsfähig zu machen für die Herausforderungen von Klimawandel, Digitalisierung und zunehmender Alterung, so Onay. Im Sommer kommenden Jahres solle der Stadtrat dann einen Beschluss fassen.