Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Nord- und Südstadt: Wohnungseinbrüche am helllichten Tag ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Nord- und Südstadt: Wohnungseinbrüche am helllichten Tag ++

In Hannovers Nord- und Südstadt haben Einbrecherinnen am helllichten Tag zugeschlagen. Sie waren jeweils zu zweit unterwegs und stiegen in Wohnungen in Mehrfamilienhäusern ein. Sie konnten Geld und andere Wertsachen erbeuten. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise.

In der Südstadt brachen die Täterinnen am Samstagnachmittag zwischen 16:30-16:40 Uhr in eine Wohnung in der Sextrostraße ein. Ein Nachbar erwischte sie auf frischer Tat – da war es allerdings schon zu spät. Mit Beute flüchteten die Frauen in Richtung Schlägerstraße. Der Zeuge schätzte eine Frau auf etwa 20 Jahre. Sie ist etwa 1,65 Meter groß und hat blondes Haar. Zur Tatzeit trug sie eine Jeansjacke. Die zweite mutmaßliche Täterin ist auch etwa 20 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß. Sie hatte schwarze lockige Haare und mehrere Ohrringe und Piercings im linken Ohr. Bekleidet war sie zur Tatzeit mit einer schwarzen Daunenjacke und einer Jeanshose.

In der Nordstadt ereignete sich der Einbruch bereits am Freitagvormittag zwischen 10:30 und 11:30 Uhr am Weidendamm. Die Täterinnen klingelten, um ins Treppenhaus zu gelangen und verschafften sich mittels Hebeltechnik Zugang zu einer Wohnung. Beim Verlassen des Hauses begegneten ihnen noch die Bewohner im Flur. Eine von ihnen ist scheinbar 25 Jahre alt, schlank, etwa 1,60 Meter groß und trug ihre dunklen Haare zum Zopf gebunden. Die mit circa 1,75 Meter größere Frau wird auf etwa 30 Jahre geschätzt. Auch sie ist schlank und trug zur Tatzeit ihr dunkles Haar als Zopf. Beide waren unauffällig dunkel gekleidet.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hannover entgegen.