Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Omikron: Schulen sollen Notfallpläne für Personalausfälle bekommen ++  - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Omikron: Schulen sollen Notfallpläne für Personalausfälle bekommen ++

Was machen wir, wenn wegen Omikron auf einen Schlag zu viele Lehrkräfte ausfallen? Diese Frage stellen sich gerade viele Schulleiter in Hannover. Noch diese Woche will Kultusminister Grant-Hendrik Tonne ihnen Notfallpläne an die Hand geben. Oberstes Ziel ist der Präsenzunterricht.

Noch wisse man nicht, wie stark Omikron in den Schulen zuschlägt und für Beeinträchtigungen sorgt. Damit die die Schulen nach Plan handeln können, soll es einen Leitfaden geben, der bestimmte Schritte beinhaltet. Weniger Unterricht könne in den nächsten Wochen nicht ausgeschlossen werden.            

Wenn zu viele Lehrer in Quarantäne müssen, sollen die Schulen zuerst freiwillige Angebote streichen. Danach könnten im Ganztagsunterricht externe Betreuer einspringen, laut ndr zum Beispiel von Vereinen. Im schlimmsten Fall sollen dann zuerst die älteren Jahrgänge von zu Hause aus lernen.