Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Primark: Betriebsrats-Kündigung unzulässig ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Primark: Betriebsrats-Kündigung unzulässig ++

Niederlage für Primark: Die umstrittene Kündigung eines hannoverschen Betriebsratsvorsitzenden bei dem Textildiscounter ist unzulässig. Das hat das niedersächsische Landesarbeitsgericht am Freitag entschieden.

Der Betriebsrat hatte laut der Gewerkschaft Verdi einen Dienstplan-Entwurf aus dem Homeoffice an Mitglieder einer Einigungsstelle gemailt, die über betriebliche Arbeitszeitregelungen verhandelte. Primark habe daraufhin argumentiert, der Mitarbeiter habe interne Richtlinien verletzt und entließ ihn fristlos. Das Arbeitsgerichts Hannover hatte bereits zugunsten des Betriebsratsvorsitzenden entschieden, Primark legte jedoch Beschwerde ein.

Das Unternehmen will sich noch zu der Sache äußern.