Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Erbprinz Ernst August muss Marienburg nicht an Vater zurückgeben ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Erbprinz Ernst August muss Marienburg nicht an Vater zurückgeben ++

Der jahrelange Streit um die Marienburg ist endlich beendet: Das Schloss bleibt im Besitz von Erbprinz Ernst August von Hannover. Das hat das Landgericht am Freitag entschieden.

Ernst August Senior hatte seinem Sohn das Schloss 2004 geschenkt. Wegen der hohen Kosten wollte der Sohn die Burg aber an das Land Niedersachsen übergeben, was sein Vater als groben Undank auffasste. Er forderte sein Schloss zurück. Kurz vor der mündlichen Verhandlung zog Ernst-August Senior seine Klage dann plötzlich zurück. Vorher hatte er seine Ansprüche, darunter auch den auf die Marienburg, aber schon an die Salzburger EAH BetreibungsgmbH verkauft. Die Firma führte seitdem den Rechtsstreit mit dem Erbprinzen Ernst August.

Jetzt wurde ihre Klage abgewiesen: Der Erbprinz darf die Marienburg behalten. Die Betreibungsgmbh und Ernst August Senior müssen die Gerichtskosten tragen.