Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Betrunkene Austauschstudentin randaliert im Zug ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Betrunkene Austauschstudentin randaliert im Zug ++

Eine französische Austauschstudentin hat schwer betrunken im ICE randaliert. In Hannover mussten Bundespolizisten eingreifen, die junge Frau fesseln und zwangsweise mit zur Wache nehmen. Die Französin saß im ICE aus Berlin. Sie hatte keinen Fahrschein nachlösen wollen und stattdessen den Schaffner beleidigt und sich geweigert, den Zug zu verlassen. In Hannover half laut Bundepolizei dann auch die Androhung von körperlichem Zwang nicht mehr. Unvermittelt trat sie einem Beamten zweimal gegen den Kopf, schlug auf einen weiteren Kollegen mit Fäusten ein und verletzte eine Bundespolizistin am Arm. Auch als die Austauschstudentin gefesselt zur Wache abgeführt wurde, soll sie immer wieder nach den Einsatzkräften getreten haben.Nach kurzer Ausnüchterung und Beruhigung konnte die Frau schließlich wieder gehen. Die Bundespolizei ermittelt gegen die 19-Jährige wegen Widerstandes, Körperverletzung und Leistungserschleichung.