Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Autofahrer rast mit 160 km/h durch die Stadt ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Autofahrer rast mit 160 km/h durch die Stadt ++

Mit über Tempo 160 ist ein Autofahrer über die Raschplatzhochstraße entlang gerast. Aufgefallen war der Mann einer zivilen Funkstreifenwagenbesatzung an der Kreuzung Berliner Allee und Schiffgraben. Der schwarze Mercedes hatte da schon ein zügiges Tempo drauf. Als die Ampel von Rot auf Grün umsprang, beschleunigte der 30-Jährige. Die Polizei nahm die Verfolgung auf. Im weiteren Verlauf fuhr der Raser die Raschplatzhochstraße in Richtung Celler Straße entlang. Dort zeigte der Tacho des Streifenwagens eine Geschwindigkeit von über 160km/h. Die Einsatzkräfte stoppten den Mercedes wenig später und kassierten den Führerschein des Mannes ein. Der Wagen wurde als Beweismittel beschlagnahmt. Spezialisten sollen die elektronischen Fahrzeugdaten auswerten. Die Polizei ermittelt wegen eines verbotenen Autorennens. Solch eine Ermittlung wird eingeleitet, auch wenn ein einzelnes Fahrzeug grob verkehrswidrig und rücksichtslos fährt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen.