Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Zu wenige Busse: Ersatzverkehr bringt Üstra an Grenzen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Zu wenige Busse: Ersatzverkehr bringt Üstra an Grenzen ++

Baustellen gibt es in den Sommerferien viele in Hannover – und genau das bringt nun die ÜSTRA an ihre Grenzen. Auf einzelnen Stadtbahnstrecken muss wegen der Bauarbeiten ein Schienenersatzverkehr eingesetzt werden. Doch weil die Kapazitäten der Busflotte des Verkehrsunternehmens begrenzt sind, kommen nun teilweise Großraumtaxis zum Einsatz. Und die haben viel weniger Sitzplätze. Fahrgäste können daher teilweise nicht sofort mitfahren und müssen lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Die ÜSTRA bedauert die Lage und bittet um Verständnis, teilte ein Unternehmenssprecher gegen der HAZ mit. Der Einsatz der kleineren Taxis sei nicht der Regelfall, aber ab und an nicht zu vermeiden. Laut dem Unternehmenssprecher könne der Engpass im Schienenersatzverkehr noch bis zum letzten Ferienwochenende, also bis Mitte August andauern. Vorausgesetzt, die Bauarbeiten verlaufen nach Plan.