Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Verprügelt, niedergestochen, ausgeraubt: Täter attackieren Wohnungslosen am Bahnhof Elze-Bennemühlen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Verprügelt, niedergestochen, ausgeraubt: Täter attackieren Wohnungslosen am Bahnhof Elze-Bennemühlen ++

Am frühen Donnerstagmorgen entdeckten Passanten den blutenden Mann auf einem Gehweg und alarmierten die Polizei. Wie der Mann selbst berichtete, war er in der Nacht zum auf einer Bank am Bahnhof Elze-Bennemühlen eingeschlafen. Gegen 3 Uhr weckten ihn zwei Männer, die sich als Zivilpolizisten ausgaben, ein Messer dabeihatten und Geld von ihm verlangten. Der obdachlose Mann gab Ihnen 10 Euro. Danach sei er aufgefordert worden zu verschwinden, sonst gäbe es Ärger. Und so kam es auch. Die Angreifer kamen zurück, diesmal sogar zu fünft. Während drei von Ihnen die Situation beobachteten, fingen die zwei Haupttäter an den Wohnungslosen zu misshandeln. Sie schlugen auf ihn ein, verletzten ihn mit dem Messer, zogen ihn aus und raubten ihm Armbanduhr, Handy und EC-Karte. Anschließend flüchteten sie in Richtung Walsroder Straße. Der Mann kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Eine Spurensuche der Polizei lieferte bisher keine Ergebnisse. Sie hofft nun auf Zeugen, die etwas gesehen haben oder die Kleidung des Mannes finden.