Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Einsatz vorgetäuscht - Falscher Polizist will in Wohnung ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Einsatz vorgetäuscht - Falscher Polizist will in Wohnung ++

Schon wieder hat ein Trickbetrüger einen Polizeieinsatz vorgetäuscht, um in eine Wohnung zu gelangen. Der etwa 25 Jahre alte Mann hatte abends gegen 21 Uhr an der Wohnungstür eines Zeugen an der Falkenstraße in Linden-Mitte geklingelt. Er gab sich als Polizist aus und berichtete von einem Hackerangriff im Haus, weshalb er an den Computer des Mannes müsste. Dabei trug der Unbekannte ein schwarzes Cappy, Sturmhaube, schwarze Trainingshose und Pullover und darüber eine taktische Einsatzweste. Außerdem hielt er eine Schusswaffe in der Hand. Als der Bewohner fragte, warum gerade sein Computer von Interesse wäre, antwortete der falsche Polizist nicht. Der Zeuge verweigerte daraufhin den Zutritt zur Wohnung und der Unbekannte flüchtete. Der Vorfall und die Beschreibung des falschen Polizisten erinnern stark an eine ähnliche Begebenheit aus Groß Buchholz vorige Woche. Da hatte sich der Täter als SEK-Beamter ausgegeben, der angeblich auf der Suche nach einer Person sei. Aber auch da wurde ihm der Zutritt zur Wohnung verweigert. Die Polizei prüft nun Zusammenhänge und ermittelt wegen Amtsanmaßung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.