Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Möglicher Millionenverlust mit Altholz: Aha holt Wirtschaftsprüfer ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Möglicher Millionenverlust mit Altholz: Aha holt Wirtschaftsprüfer ++

Bis zu zweieinhalb Millionen Euro für Altholz könnten dem Abfallentsorger Aha durch die Lappen gegangen sein. Das Unternehmen hat eigenen Angaben zufolge versäumt, entsprechende Verträge rechtzeitig zu kündigen und will das nun von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft untersuchen lassen.

Wie die HAZ unter Berufung auf eigenen Informationen berichtet, zahlt Aha einer Recyclingirma derzeit noch 20 Euro pro Tonne Altholz, obwohl der Preis inzwischen stark gestiegen ist. Demnach könne man derzeit bis zu 70 Euro pro Tonne Altholz verlangen. Den Verlust müssen die Bürger über die Müllgebühren tragen.

Aha hat angekündigt, den Sachverhalt und die Verantwortlichkeiten rasch und umfassend zu klären. Aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz entschuldigte sich für den Fehler. Der Bericht der Wirtschaftsprüfer soll spätestens Ende Oktober vorliegen.