Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Nach S-Bahn Problemen: Betreiber soll Millionenstrafe zahlen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Nach S-Bahn Problemen: Betreiber soll Millionenstrafe zahlen ++

Die Region Hannover verlangt eine millionenschwere Strafzahlung vom S-Bahn-Betreiber Transdev wegen Schwierigkeiten mit fehlenden Wagen, Zugausfällen und Verspätungen. Nach Informationen der Deutschen Presse Agentur geht es um 3,9 Millionen Euro, die Transdev zahlen soll. Ein Sprecher der Region wollte sich zu der Höhe der Strafzahlung nicht äußern, das Thema sei aber im vertraulichen Teil des Verkehrsausschusses verhandelt worden. Gänzlich ausgefallene Leistungen bezahle die Region nicht - und auch keine schlechten Leistungen, betonte der Sprecher. Transdev betreibt die S-Bahn in Hannover seit drei Monaten. Zuvor hatte sich das Eisenbahnunternehmen in einem Bieterverfahren gegen den vorherigen Betreiber DB Regio durchgesetzt. Transdev erklärte, den Beschluss zur Kenntnis zu nehmen, zu laufenden, vertragsrelevanten Fragen jedoch nicht Stellung zu beziehen. Weiter hieß es von Transdev, man arbeite intensiv und mit voller Kraft an Lösungen und werde zeigen, dass der S-Bahn-Betrieb erheblich besser werde.