Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Klammes Kinderkrankenhaus auf der Bult bekommt Finanzspritze ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Klammes Kinderkrankenhaus auf der Bult bekommt Finanzspritze ++

Das Kinderkrankenhaus auf der Bult bekommt eine Finanzspritze in Millionenhöhe. Der Sozialausschuss der Region hat die Zahlung von 3,6 Millionen Euro an die entsprechende Stiftung beschlossen. Das Geld sei überlebenswichtig, sagte Kinderkrankenhaus-Chefin Agnes Genewein. Ansonsten müsse man etwa die Notfallaufnahme schließen.

Die Kindermedizin sei grundlegend unterfinanziert, durch Corona habe es an Patienten gefehlt, zudem sei der Krankenstand bei den Mitarbeitern hoch, so Genewein. Die Region schließt offenbar nicht aus, dass das Kinderkrankenhaus auf der Bult weitere Hilfen nötig hat.

Teurer wird derweil das neue Mutter-Kind-Zentrum „Henrike“, das am Mittwoch Richtfest auf der Bult hatte. Die Kosten sollen von 67 Millionen Euro auf geschätzt rund 80 Millionen steigen.