Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Ukrainische Geflüchtete helfen gegen den Lehrkräftemangel in Schulen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Ukrainische Geflüchtete helfen gegen den Lehrkräftemangel in Schulen ++

Ein kleiner Lichtblick im düsteren Lehrkräftemangel, der nach wie vor an niedersächsischen Schulen herrscht: Das niedersächsische Kultusministerium profitiert personell von der Unterstützung ukrainischer Geflüchteter. Wie die Deutsche Presseagentur (dpa) erfuhr, seien somit landesweit schon 280 Ukrainer in Schulen angestellt. Davon gelten 17 als Lehrkräfte und der Rest als pädagogische Mitarbeiter. Unter diese Mehrheit fallen auch ausgebildete Lehrkräfte, denen es aber noch an Deutschkenntnissen fehlt. Damit sie sich für den Schuldienst bewerben können, wurde den Geflüchteten ein vereinfachtes Verfahren eingerichtet.

Neben den 280 Pädagogen sind in Niedersachsen außerdem rund 16.000 ukrainische Schülerinnen und Schülern angemeldet.