Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Südschnellweg: Minister Lies hat zum Runden Tisch eingeladen ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Südschnellweg: Minister Lies hat zum Runden Tisch eingeladen ++

Kann im festgefahrenen Streit um den Ausbau des Südschnellwegs ein Kompromiss gefunden werden? Niedersachsens neuer Verkehrsminister Olaf Lies hat für Donnerstagnachmittag zu einem Runden Tisch geladen, um die Konflikte zu entschärfen. Er hat sowohl Politik und Verwaltung als auch Vertreter diverser Klimaprotestgruppen eingeladen. Es sei unwahrscheinlich, dass beim ersten Mal Lösungen gefunden würden, sagte Lies im Interview mit der HAZ. Der Weg werde anstrengend, aber er wolle ihn gehen. Mindestens müssten dabei Vorgaben herauskommen, was beim künftigen Ausbau des Westschnellwegs anders laufen müsse. Die rot-grüne Landesmehrheit hat dem Minister in ihrem Koalitionsvertrag vorgegeben, er müsse in Sachen Südschnellweg Gespräche mit dem Bund führen, um zu klären, inwiefern die Eingriffe in den Naherholungsraum noch reduziert werden könnten. Lies sagte, dass er zuvor mit den Klimaaktivisten ausloten will, wo überhaupt Kompromisslinien für eine möglichst friedliche Streitbeilegung liegen. Dann wolle er die gefundenen Positionen mit dem Bund diskutieren. Lies machte zugleich aber auch klar, dass die Vorbereitungen für das Südschnellweg-Projekt wie geplant starten müssten. Ansonsten sei der Zeitplan nicht einzuhalten.