Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Nach Unglück: Zugausfälle und Verspätungen noch bis Ende November ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Nach Unglück: Zugausfälle und Verspätungen noch bis Ende November ++

Massive Einschränkungen im Bahnverkehr noch bis Ende November: Das ist die Folge des schweren Güterzugunfalls bei Leiferde im Kreis Gifhorn. Bis Sonntag, den 27. November, könne es vor allem auf der Strecke Hannover – Berlin noch zu Zugausfällen und Verspätungen kommen, teilte die Deutsche Bahn am Freitag mit. Rund anderthalb Stunden Verspätung müssen Bahnreisende aktuell auf der ICE-Strecke in Kauf nehmen. Auch im Regionalverkehr Richtung Wolfsburg und Hamburg kommt es zu Behinderungen.

Donnerstagfrüh war bei Leiferde ein Güterzug mit Propangas-Waggons auf einen anderen aufgefahren. Mehrere Kesselwagen stürzten um, aus zweien tritt Gas aus. Jeder Funke könne dort zu einer Katastrophe führen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Auch ein Teil der Oberleitung an der Strecke riss ab. Die Aufräum- und Reparaturarbeiten gehen nur langsam voran, unter anderem weil die Unfallstelle in einem Waldgebiet liegt.