Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Hauptbahnhof Hannover wird an Adventswochenenden zu Waffenverbotszone ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Hauptbahnhof Hannover wird an Adventswochenenden zu Waffenverbotszone ++

Der Hauptbahnhof Hannover wird an den Adventswochenenden zur Waffenverbotszone. Das hat die Bundespolizeidirektion Hannover jetzt angekündigt. 

Neben dem generellen Verbot von Schuss- und Stichwaffen wird die Verordnung auch Werkzeuge wie Schraubenzieher oder Hammer und auch Abwehrsprays verbieten. Wer trotzdem eine Waffe bei sich hat, muss mit Geldstrafen, einem Platzverweis, Bahnhofsverboten oder auch einem zukünftigen Beförderungsausschluss rechnen. 

Anlass für das temporäre Verbot sei das Sicherheitsbedürfnis der Bahnreisenden, das erhöht werden soll. Laut Polizei käme es speziell in den Abend- und Nachtstunden an den Wochenenden zu Gewalttaten. Deswegen gilt die Waffenverbotszone freitags bis sonntags, jeweils zwischen 15 Uhr und 7 Uhr morgens. Die Bundespolizei habe schon Anfang des Jahres gute Erfahrungen mit temporär begrenzten Waffenverbotszonen gemacht.