Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Totes Kind aus Barsinghausen:  Freund der Mutter im Verdacht ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Totes Kind aus Barsinghausen: Freund der Mutter im Verdacht ++

Nach dem Tod des vierjährigen Jungen in Barsinghausen richtet sich der Verdacht der Ermittler vor allem gegen den Lebensgefährten der Mutter. Der 33-Jährige soll das Kind schwer misshandelt und verletzt haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn unter anderem wegen Totschlags. Der Mutter des Vierjährigen wird wiederum vorgeworfen, ihrem Kind nicht geholfen zu haben. Das Paar hatte behauptet, der Junge sei Tage vor seinem Tod eine Steintreppe heruntergefallen. Rechtsmedizinern erscheint diese Version aber nicht plausibel. Laut Staatsanwaltschaft wies das Kind auch zahlreiche frische Verletzungen auf, die nicht von einem tagealten Treppensturz herrühren konnten. Das Paar sitzt deshalb in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ist die 28-jährige Frau erst im vergangenen Oktober mit ihren beiden Kindern zu ihrem Lebensgefährten gezogen. Er ist bereits polizeibekannt. Seine frühere Partnerin soll ihn wegen Körperverletzung angezeigt haben.